Schützenfest 2022

Schützenfrühstück mit hohen Ehrungen

Nach drei Jahren konnte endlich wieder ein Schützenfest gefeiert werden. Die Vorbereitungen waren abgeschlossen, Musiker und endlich wieder ein Schausteller waren gebucht. Dann offenbarte sich der krankheitsbedingte Ausfall des 1. Vorsitzenden. Aufgrund der Königswürde des 2. Vorsitzenden mussten somit die Aufgaben des Vorsitzenden auf den Rest des Vorstandes verteilt werden. 

Die Ü-60-Party (Seniorennachmittag) am Freitag wurde insbesondere durch eine Haus-zu-Haus-Werbetour durch den Ortsvorsteher (Manfred Dieber) und der Schriftführerin (Petra Jahns) sehr gut angenommen. Um 15:00 Uhr fiel der Startschuss. Unter Schirmherrschaft des Ortsrates versammelten sich die Senioren bei Kaffee und Kuchen. Ab 17:00 Uhr wechselte das Regiment dann zu den Schützen. Die Schützendamen servierten belegte Brote und Getränke nach Wunsch. Das Theaterstück der „Wilden Gören“ und der Liedervortrag des MGV-Einigkeit Lochtum wurden mit großem Beifall bedacht. Alle waren sich einig: Der Neustart nach der langen Pause war geglückt.

 

Der Sonnabend begann mit dem Abholen der Könige aus dem Jahr 2019, ihre dreijährige Amtszeit sollte am gleichen Tag ein Ende haben. Pünktlich um 12:00 Uhr nahm der Zug seine Aufstellung. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Sportwart (Rudolf Matschke) setzte sich der Zug unter Führung des Spielmannszuges Stapelburg in Bewegung. Zielsicher fand der Schützenumzug seinen Weg durch die Straßen von Lochtum. Nachdem alle Könige im Zug vereint waren, steuerte man erneut das DGH an. Am DGH löste sich der Schützenumzug auf. Die Kinder und Damen blieben dort, um das Kinderfest auszurichten und die Kinderkönige zu ermitteln. Zu den Kinderkönigen konnten  Jayden Weller und Sina Meyer gekürt werden. Die Schützen und später auch die Damen waren zum Schützenhaus marschiert. Der Wettstreit um die weiteren Königstitel erstreckte sich über den ganzen Nachmittag. Die Feuerwehrkapelle aus Goslar sorgte hier für die musikalische Unterhaltung. Um 18:30 Uhr hieß es „Antreten zum Rückmarsch ins DGH“. Um 21.00 Uhr war das DGH gut gefüllt und man erwartete gespannt die Proklamation der Könige 2022 (siehe Bild). Unter Beifall wurden die Könige des Jahres 2019 zu ihrer letzten Amtshandlung vor die Bühne gebeten. Die Proklamation wies eine Neuerung auf. Es wurden die ersten 3 Platzierten aufgerufen, danach aussortiert bis der neue König übrig blieb. Einer nach dem anderen der Könige aus 2019 musste seine Kette an den neuen König übergeben. Bis auf zwei Wiederholungstäter, der Lichtpunktbeste Linus Bock und der Hirschkönig Alexander Hauer, die  ihre Titel verteidigen konnten. Mit dem Königstanz endete der offizielle Teil des Abends.


Am Sonntag wurde zum Schützenfrühstück geladen. Alle Befürchtungen hinsichtlich einer geringen Teilnehmerzahl (vier zeitgleich stattfindende Schützenfeste) erwiesen sich als unbegründet. Das DGH war bis zum letzten Platz gefüllt. Nach der Eröffnung durch den 2. Vorsitzenden (Mirko Schulze) und der namentlichen Begrüßung der anwesenden Ehrengäste gab er das Mikrofon für die Grußworte frei. Eröffnet wurde das Schützenfrühstück mit einer Andacht gehalten durch Pastor Martin Widiger, der seine Verbundenheit mit der Ortschaft Lochtum bekräftigte. Mit Landrat Dr. Alexander Saipa und Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner traten hochrangige Vertreter der Politik ans Mikrofon. Von der Oberbürgermeisterin wurde Leon Ehlers mit einem Präsent der Stadt Goslar bedacht. Als weitere Redner traten Manfred Dieber und Horst Brennecke vor das Mikro. Nach dem Essen wurden zahlreiche Vereinsehrungen vorgenommen.  Als besondere Auszeichnung für seine 17-jährige Amtszeit als 1. Vorsitzender wurde Wilfried Höpfner zum Ehrenvorsitzenden des SV Lochtum ernannt. Der 1. Vizepräsident des KSV Goslar (Wolfgang Just) nutzte diese Gelegenheit und überreichte Wilfried Höpfner und Marion Böhm die Insignien der Ehrenmitgliedschaft des KSV Goslar. Weiterhin übergab er ein Präsent des KSV an Annabella Schulze für ihre engagierte Jugendarbeit. Eine besondere  Erwähnung fanden die Auszeichnungen der Vereinsmitglieder Fritz Brandes (70 Jahre Vereinszugehörigkeit), Rolf Kühne (65 Jahre Vereinszugehörigkeit) sowie Otto Deike und Rolf Siermann (60 Jahre Vereinszugehörigkeit). Eine weitere Aufstellung der fast 100 Ehrungen (aus den Jahren 2020-2022) wird unter der Internetseite des Vereines veröffentlicht.

 

Jetzt war es bald geschafft und man begann sich für den großen Festumzug zu formieren. Unter Begleitung durch die Polizei und das DRK präsentierte man sich dem Dorf. Die Pause am ehemaligen Pfarrhaus wurde gern angenommen, die Könige des Jahres 2019 luden die Umzugsteilnehmer zu einem Erfrischungsgetränk ein. Nach der Erholung ging es zurück zum DGH, hier wurden die Umzugsteilnehmer mit Kaffee und Kuchen empfangen, um die Wartezeit bis zur Ziehung der Tombolapreise zu überbrücken. Preise von Obi (Gutscheine und Stichsäge), der Familie Berghoff (Vogelhaus und Schaukelpferd), ein Saugroboter und der Hauptpreis gestiftet durch das Fahrradgeschäft (Wolfgang´s Fahrrad Treff) aus Oker standen zur Verteilung. Unter lautem Beifall wurden die Preise an die Gewinner übergeben. Den Hauptpreis, ein Fahrrad, konnte Wilfried Höpfner für seine Schwester in Empfang nehmen. Damit fand das Schützenfest 2022 seinen offiziellen Ausklang. Nicht so aber das Treiben an den Schaustellerbuden, dem Kinderkarussell, der Schießbude sowie dem Süßigkeitenstand.

Unter welchen Voraussetzungen und Beschickung das Schützenfest 2023 stattfinden kann, wird sich bereits in den kommenden Wochen abzeichnen und zwar dann, wenn die Termine bei den einzelnen Mitwirkenden abgefragt werden.

Denn nach dem Schützenfest ist vor dem Schützenfest.


Freitag

Sonnabend

Sonntag

Check Also

RTL beim SV Lochtum

Am 26.09. war hoher Besuch angesagt. RTL Nord wollte die Heimat von Jolyn Beer kennenlernen …