Schützenjugend

Schützenjugend einmal anders

Man sollte das Gewehr auch mal in der Ecke stehen lassen und sich gemeinsam den angenehmen Seiten des Lebens widmen, so wie am Freitag geschehen.

 

Sportleitung und Trainer umringt von einigen Jugendlichen

Das Training wurde kurzerhand abgesagt, ein Treffen am Spenglers-Platz anberaumt und dann gewartet. Mit etwas Verspätung kam er, der Eiswagen. Jeder konnte sich sein Wunscheis bestellen und genießen. Das Wetter spielte mit und so saß man in gemütlicher Runde und schleckte sein Eis. Gesprächsthemen gab es genug, die Olympischen Spiele mit Jolyn standen an vorderster Stelle. Aber auch die eigenen Interessen mit der Aussicht auf den anstehenden Rundenwettkampf waren ein Thema. Damit verbunden die Sorge, ob er wegen der ansteigenden Zahlen überhaupt durchgeführt werden kann.

Einig war man sich darüber, dass man gern wieder einmal Eis essen würde. Genügend Möglichkeiten sollte der Sommer noch bieten können.

Check Also

Jolyn auf Stipp-Visite in Lochtum…

1. Vorsitzender Ralf Jahns überbringt die Glückwünsche Eine Woche nach ihrer Rückkehr aus Tokio ist …